Alle Seiten zum Schlagwort 'Kunst'. angezeigt.

Kunst der so genannten Arbeit

(Irgendwer. Erstellt: 2005-10-02. Tags: Kunst, Arbeit, Gekritzel, Helden)

Work-Art ist eine Kunstrichtung, die sich automatisch aus den vielseitigen Aspekten der Arbeitswelt ergibt. Typisch ist die Zufälligkeit, mit der die Kunstwerke entstehen. War ein unauffälliges Ding gerade noch Gegenstand eines normalen handwerklichen Schaffensprozesses, entpuppt es sich in den Augen des Betrachters plötzlich als einzigartiges Kunstwerk.

Der Versuch, komplizierte Zusammenhänge in einem Diagramm übersichtlich darzustellen ließ dieses Kunstwerk entstehen, auch bekannt als Lou's Bubbles.

In der Tradition der alten niederländischen Meister schuf Lou V. ein einzigartiges Werk mit einer tiefen Botschaft. Erst nach langem und intensiven Studium der vielfach verschachtelten "Bubbles", der systematisch ausgeführten Verbindungslinien und der feinen Schriftzüge offenbart sich die volle Bedeutung.

z-Bilder: z-village-Eigen-Kunst

(Irgendwer. Erstellt: 2005-03-12. Tags: Bilder, Z-village, Kunst, Mystik, Spirituell)

Nur wenige Bilder sind aus Z-VILLAGE bekannt, und selbst von diesen ist unsicher, ob sie wirklich aus dem Dorf am Ende des Internet-z stammen

Baum im Großgebirge

Dieser Baum soll sich im Großgebirge befinden, das z-village im Süden begrenzt.

Blick auf z-village

Blick auf z-village(?) Diese Bild soll z-village zeigen. Die Quelle des Bildes ist unbekannt.

Cerro del Cerradero

Auf langen und verschlungenen Pfaden erreicht man diesen mystischen Ort, der von den Ureinwohnern von z-village ""Cerro del Cerradero"" genannt wird.

Der Weiher

Dieser verträumte Weiher ... soll am Rande des Dorfes liegen.

Fels in der Brandung

Tosend brandet das Meer an die steile und zerklüfete Küste vor z-village.

Gänseblümchen Garten

Dieser Gänseblümchen Garten soll die Heimat von Blumi sein, einem angeblichen Bewohner von z-village.

Heiliger Berg

Nur an wenigen Tagen im Sommer lüften sich die Wolken und geben den Blick auf den Heiligen Berg frei.

Mechanik zur Energiegewinnung

Mit seltsamen Maschinen sollen die Bewohner von z-village die Energie für ihre Werkstätten gewinnen. Die ausgeklügelte Mechanik wurde von den Urahnen überliefert.

Sümpfe um z-village

Der Weg nach z-village soll durch gefährliche Sümpfe führen, in denen schon manche unerfahrene Glücksritter verschwunden sein sollen.

Sonnenuntergang über z-village

Der malerische Sonnenuntergang von z-village ist weltberühmt.

Weg nach z-village

Viele Wege führen nach z-village. Dies soll einer davon sein …

Weinberg

Dieser Weinberg in z-village soll von malerischen Weinbergen umgeben sein, in denen einzigartige Rebsorten reifen.

Winter in z-village

Im Winter werden die tiefverschneiten Wege nach z-village manchmal für einige Tage unpassierbar.

Wolken über z-village

Die Bewohner von z-village fürchten sich davor, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt. Besonders dann, wenn solche bedrohlichen Wolken am Horizont aufziehen.

10 Jahre nach diesem brisanten Kunst-Bericht wurde eine virtuelle Spur in den Sammelraum wieder verfolgt. Leider ist diese mittlerweile bis zu Unkenntlichkeit verkommen...

Spurenkunst

(Irgendwer. Zuletzt geändert: 2015-11-23. Erstellt: 2005-02-15. Tags: Hinterlassen, Kunst, Sammelraum, Spuren)

Spurenkunst hat als klar deklarierten Fokus die Spur, die es aufzunehmen, zu verfolgen, zu dokumentieren, zu hinterlassen und schließlich auch zu verwischen gilt. Die Interpretation dieser 5 Spuren-elemente gewährt viel Raum für künstlerische Entfaltung.

Spuren

Warum gerade die Bewohner von z-village diese Kunstgattung besonders gerne haben, hängt wohl mit der Bedeutung der Spuren zu ihrem Dorf zusammen, die sie um jeden Preis verwischen wollen...

Diese Werke dieses Sammelraum-Künstlers vereinen die Elemente "Spuren hinterlassen" und "Spuren dokumentieren" unter Einsatz einer ausgefeilten Technik:

Reverso im Sammelraum

Die virtuelle Spur endet heute praktisch im Nichts

Spuren hinterlassen ...

Ein Klassiker zum Thema "Spuren hinterlassen" neu interpretiert mit einer lyrischen Komponente. So ein Kunstwerk kann nur irgendwer aus z-village erschaffen.

Heimlich und in aller Ruhe,

Es is kaum zu fassen!

Kann Wurzelsepp auch ohne Schuhe

Spuren hinterlassen …

Im Zuge einer EPSI-Retrospektive wurde diese Seite endlich aktualisiert! Bis dato unbekannte Kunstwerke werden der Öffentlichkeit vorgestellt.

EPSI-Kunst

(Irgendwer. Zuletzt geändert: 2015-11-23. Erstellt: 2005-03-12. Tags: Bilder, Töne, Poesie, Z-village, Kunst, EPSI, Weisheiten, Element, Paintblog, Sammelraum, Irgendwer)

EPSI-Kunst ist ein wesentliches verbindendes Element der einzelnen EPSI-Elemente, die sich durch EPSI-Kunst, zum Teil erst selbst definieren. Die Vielfalt und Audruckskraft der EPSI-Kunst ist einzigartig und wohl nur durch die  Entstehungsgeschichte von EPSI zu verstehen.

EPSI  E-Element

Das E aus EPSI frönt der subversiven Kunst: Hin und wieder beschäftigt es sich mit haptischer Kunst, wie dem legendären Subversiven Römer. Meist ist seine Kunst jedoch eher virtuell und das auf mehreren Meta-Ebenen: Selbst-Poesie, suchmaschinen-katalysiert:

inoffizielles Pausen-Edutainment
kein Freibrief für eine vollständige und vorsorgliche Relativierung der Idee
meiner ambivalenten Haltung

deshalb möchte ich hier virtuell meinen Hut ziehen
parallel zu den existierenden
staunenden Massen

EPSI  P-PaintBlog

Das P aus EPSI ist der klassisch-abstrakten bildnerischen Kunst verfallen und schafft es in Farbe zu bloggen. Außerdem ist er ein Innovator des Urban Folk Rock. Hier eine Kostprobe:

EPSI  S-Sammel(t)raum

Der Sammelraum ist eine gespaltene Persönlichkeit. Er sammelt unaufhörlich Sammelstücke und ist andererseits selbst das Ziel der Sammlung, das das Gesammelte begierig in sich aufsammelt. Er träumt sogar vom Sammeln von Raum, und schwelgt so in einem Sammeltraum. Man mutmaßt, dass es Sammelraum in seinen Werken gelingt, die Grenzen des bekannten Raum-Zeit-Kontinumms zu sprengen und in völlig neue (Sammel?)-Räume vorzudringen

Hier befindet sich wahrscheinlich ein Wurmloch in die Sammelraum-Galaxie (oder Sammelraum-Gallerie?):

Sammelraum-Gallerie

EPSI  I-Irgendwer

Das I aus EPSI erschafft irgenwelche Kunstwerke oder interpretiert dieselben irgendwie neu. Völlig unbemerkt von der Weltöffentlichkeit entwickelte er als so genannter eigenbröterlischer Tüftler auch sein ganz spezielles Genre: Ingenieurskunst, inspiriert von nobelpreiswürdiger Physik:

Irgendwessen Feynman-Diagramm

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll es auch schon zu provovativen gemeinsamen künsterlichen Aktionen gekommen sein.

Tonkunst

(Irgendwer. Erstellt: 2005-02-15. Tags: Kunst, Töne)

Tonkunst ist die harmonische Vereinigung von audiovisuellen Kompenten, im Speziellen von Bild, Text und Ton. Die volle Aussage solcher Kunstwerke wird ausschließlich durch das Zusammenspiel ALLER Komponenten erzielt.
Für das genussvolle Absurfen dieser Seite ist es daher unabdingbar, den Lautsprecher einzuschalten!

Sören ist ein kleines schwarzes Schaf, das es sich auf dem Bildschirm bequem gemacht hat ...

Sören, das schwarze Schaf

... und nur ab und zu durch ein lautes, eindringliches Blöken auf sich aufmerksam macht:

Was...
... macht ein 20 kg schwerer Spatz auf einem Kirschbaum ?

Sören, das schwarze Schaf

Tschiiiiielp !!!

Telefonkunst

(Irgendwer. Erstellt: 2005-02-15. Tags: Kunst, Zeichnung, Telefon, Gekritzel)

Telefonkunst beschreibt jene Gattung von Kunstwerken, die während des Telefonierens entstehen.

Telefon

Eine seltene Abbildung des für diese Kunstgattung maßbeglichen Alltagsgegenstandes.

Das sind meist bildnerische Darstellungen, es fallen aber auch diverse Modifikationen von Gegenständen des täglichen Gebrauchs (z.B.: Kugelschreiber) in diese Klasse.

Das spannende an der Telefonkunst ist, daß sie unbewust, völlig inspirativ und zwanglos entsteht. Sie spiegelt auf sehr subtile Weise die momentane Beziehung der Gesprächspartner am Telefon wieder.

Die Siedler hoffen, durch Analyse und Interpretation der z-village Telefonkunst bei ihrer Suche nach z-village ein wesentliches Stück weiterzukommen ...

Ein frühes Meisterwerk

ps-200297. Ein frühes bildnerisches Werk aus dem Jahr 1997 signiert mit P.S. Kugelschreiber auf kariertem Papier. Die runden, geschwungenen Formen der einzelnen Elemente finden ihre Vollendung in der nahezu perfekt kreisförmigen Silhouette. Die detailgetreue Ausführung und der subtile Kontrast zu den quadratischen Formen des Hintergrundes machen dieses Exemplar zu einem Meisterwerk.

Telefonkunst einer späteren Epoche

db-24112000. Ein bildnerisches Werk eines anderen Künstlers (D.B.) aus dem Jahr 2000. Bleistift auf weißem Papier. Eine größere Vielfalt von Formen ist teilweise erst skizzenhaft ausgeführt, was auf ein kürzeres Telefongespräch schließen lässt.

Einzigartiges Kunstwerk ...

sp-29072005. Einzigartiges Kunstwerk - Arbeit eines unbekannten Künstlers aus dem Jahr 2005: Die zweifarbige Ausführung (Kugelschreiber auf Papier) sowie der unregelmäßige Umriss sind Merkmale der gegenständlichen, semirealistischen Telefonkunst.

Schnappschusskunst

(Irgendwer. Erstellt: 2005-02-15. Tags: Kunst, Schnappschuss, Hinterlassen)

Das Wesen der Schnappschuss-Kunst besteht darin, ungewöhnliche Schnappschüsse durch kreative Nachbearbeitung zum Kunstwerk zu erheben

Die Krönung des bayrischen Urviechs

Die Krönung des bayrischen Urviechs. Im Rahmen eines rauschenden Festes (wofür die Bayern ja bekannt sind) wurde das weithin bekannte bayrische Urviech zum 'Bayrischen Prinz' gekrönt. Das Bild zeigt die Krönungszerimonie. Die Krone wurde sogar an die wallende Haarpracht des Prinzen angepasst ...

Kabelsalat

Ein schmackhafter Kabelsalat. Besonders Computerspezialisten verstehen es, äußerst schmackhafte Kabelsalate zuzubereiten ...

Shit happens.

Shit happens. Eine aktionistische Meisterleistung der Fäkalkunst, geschaffen von einem vierbeinigen Bewohner von z-village. Das fraktale, symmetrisch auslaufende Arrangement ist typisch für den Künstler.

Tod eines Rebkükens ...

Tod eines Rebkükens .... Stark beinflußt von den Stillleben der alten Meister ist dieses Kunstwerk. Es verurteilt auf erschreckend plakative und direkte Weise den Wahnsinn auf unseren Straßen.

Es begab sich zu jener Zeit, als der Spin Dr. in z-village seine Fäden zog und scheinbar vergnügt und zufrieden nach seinem Gutdünken die Marionetten tanzen ließ.

Doch ganz unvermittelt und ohne sichtbaren äußeren Anlaß begann sich der Spin Dr. plötzlich höchst sonderbar zu benehmen. Er trieb sich in zwielichtiger Gesellschaft herum, nahm an zweifelhaften Versammlungen mit subversiven Elementen teil

Subversives Meeting

und frequentierte immer öfter den Sammelraum

Sammelraum

Schließlich graduierte er sogar zum "Master of Business Avoidance". Aber damit war der Gipfel der Sonderlichkeit lange noch nicht erreicht. Der Spin Dr. begann übermütig hochprozentige Destillate in Wassermelonen zu füllen

Melone

und irgendwem zu kredenzen.

Schließlich meinte er, er sei jetzt "Paintblog" und begann in Permutationen von "EPSI" zu sprechen: "SEPI", "SIPE",... Dabei schien all diesen Permutationen ein "P" abhanden gekommen zu sein: Sollte es nicht "PEPSI", "SEPPI" und "SIPPE" heißen?

Und während er noch über die wahrhaft vollkommenen Permutation philosophierte, löste sich der Spin Dr. vollständig im Paintblog auf, und wurde damit unwiederruflich und unumkehrbar ein Mitglied der Menge aller Mengen, die sich selbst als Element enthalten.

Damit war die (Per)Mutation so schnell beendet, wie sie begonnen hatte. Aber gleich einem Schmetterling wandelte sich dabei das äußere Erscheinungsbild des Spin DRs.

Vorher

zum wunderschönen Gesamtkunstwerk des Paintblogs.

Irgendwer, z-village, Pannonien. Kontakt und Impressum