Alle Seiten zum Schlagwort 'EPSI'. angezeigt.

Es begab sich zu jener Zeit, als die Siedler auf ihrer Reise von der Dunkelheit überrascht wurden und sich eine Bleibe für die Nacht suchen mussten. Spät nachts erreichten sie eine Stadt und irrten wie einst Maria und Josef von Herberge zu Herberge. Doch nirgends war ein freies Zimmer zu finden. Als sie der Verzweiflung nahe schon aufgeben wollten, erkannten sie in der Ferne plötzlich einen Lichtschein.

Orange Wings ...

"Orange Wings" konnten Sie auf dem Schild am Dach der Herberge lesen, als sie näher kamen. Doch als sie Einlass suchten, war keine Menschenseele zu sehen. Nur ein sogenannter Check-In-Automat versperrte ihnen noch den Weg in ein warmes Bett - doch der war schnell überwunden...

Erst unter dem Licht der morgendlichen Sonne erkannten sie mit Schrecken, wo sie wirklich hingeraten waren. Zuerst verwunderte sie ein wenig das orange Band um ihr Handgelenk.

Oranges Band ...

Die orange Plakette, die plötzlich an ihre Kleidung geheftet war, machte sie zwar etwas stutzig, beunruhigte sie aber noch nicht wirklich.

Orange Plakette ...

Auf dem Weg zum Frühstüch lächelten sie noch über "Seminarräume", die an Wäschekammern und Waschküchen erinnerten.

Seminarräume ...

Das blanke Entsetzen war ihnen aber ins Gesicht geschrieben, als sie andere verzweifelte Bewohner dieser "Herberge" sahen, wie sie an den Gitterstäben rüttelten, mit denen ihre "Zimmer" umschlossen waren.

Gefangene !!!

Als sie die gestreifte Jacke des "Gastes" sahen, waren sie endgültig davon überzeugt - man hatte sie auf heimtückische Weise in ein Gefängnis gelockt!

Irgendwie fanden sie irgendwo eine offene Türe, durch die sie ins Freie schlüpften und rasch das Weite suchten, das sie glücklicherweise auch fanden ...

Sehr häufig sind Bewohner von z-village an Kultstätten anzutreffen, die mit der schnellen Aufnahme von Nahrungsmitteln (sogenanntem "Fastfood") in Zusammenhang gebracht werden. Nach einem strengen Ritual erfolgt sowohl die Auswahl des nach ausgereiften Rezepturen zubereiteten Kult-Menüs an den Ausgabestellen als auch die anschließende Verspeisung.

Ritual 1: Bestellung. Die Bestellung des gewünschten Menüs ist einem strengen Ablauf und einer genauen Sprachregelung unterworfen. Menü - Größe - Getränk - Sauce - zum "Hier-Essen" oder Mitnehmen. Jeder weiß was er zu fragen und zu antworten hat. Fehler oder überflüssige Floskeln im rituelle Wortwechsel entlarven sofort jeden Kult-Banausen.

Zur Bestellung ...

Ritual 2: Verspeisung. Tablett (mit Menü) - Strohalm - Serviette. Mit diesen Kultobjekten nimmt man an einem spartanischen Tisch platz. Die Technik einen Burger zu halten und in den viel zu kleinen Mund zu stopfen. Der verklärte Augenausdruck beim ersten Biss. Das gierige Saugen am Strohalm, um mit einem braunen, kohlensäurehältigen Getränk seinen Durst zu löschen. Das Bewußtsein, sich in Gesellschaft mit Gleichgesinnten zu befinden - ein rituelles Kulterlebnis der besonderen Art.

Verspeist!

Ritual 3: Die Krönung. " ...Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen (Matthäus 18,3) ..." - Am Höhepunkt der Kulthandlung steht die spirituelle Erfahrung, so zu werden, wie die Kinder. Luftballons, Spielzeug aus der Happy-Meal-Tüte oder die ultimative Krönung ...

Die Krönung Krone kaschiert Glatze Die Krönung

Im Zuge einer EPSI-Retrospektive wurde diese Seite endlich aktualisiert! Bis dato unbekannte Kunstwerke werden der Öffentlichkeit vorgestellt.

EPSI-Kunst

(Irgendwer. Zuletzt geändert: 2015-11-23. Erstellt: 2005-03-12. Tags: Bilder, Töne, Poesie, Z-village, Kunst, EPSI, Weisheiten, Element, Paintblog, Sammelraum, Irgendwer)

EPSI-Kunst ist ein wesentliches verbindendes Element der einzelnen EPSI-Elemente, die sich durch EPSI-Kunst, zum Teil erst selbst definieren. Die Vielfalt und Audruckskraft der EPSI-Kunst ist einzigartig und wohl nur durch die  Entstehungsgeschichte von EPSI zu verstehen.

EPSI  E-Element

Das E aus EPSI frönt der subversiven Kunst: Hin und wieder beschäftigt es sich mit haptischer Kunst, wie dem legendären Subversiven Römer. Meist ist seine Kunst jedoch eher virtuell und das auf mehreren Meta-Ebenen: Selbst-Poesie, suchmaschinen-katalysiert:

inoffizielles Pausen-Edutainment
kein Freibrief für eine vollständige und vorsorgliche Relativierung der Idee
meiner ambivalenten Haltung

deshalb möchte ich hier virtuell meinen Hut ziehen
parallel zu den existierenden
staunenden Massen

EPSI  P-PaintBlog

Das P aus EPSI ist der klassisch-abstrakten bildnerischen Kunst verfallen und schafft es in Farbe zu bloggen. Außerdem ist er ein Innovator des Urban Folk Rock. Hier eine Kostprobe:

EPSI  S-Sammel(t)raum

Der Sammelraum ist eine gespaltene Persönlichkeit. Er sammelt unaufhörlich Sammelstücke und ist andererseits selbst das Ziel der Sammlung, das das Gesammelte begierig in sich aufsammelt. Er träumt sogar vom Sammeln von Raum, und schwelgt so in einem Sammeltraum. Man mutmaßt, dass es Sammelraum in seinen Werken gelingt, die Grenzen des bekannten Raum-Zeit-Kontinumms zu sprengen und in völlig neue (Sammel?)-Räume vorzudringen

Hier befindet sich wahrscheinlich ein Wurmloch in die Sammelraum-Galaxie (oder Sammelraum-Gallerie?):

Sammelraum-Gallerie

EPSI  I-Irgendwer

Das I aus EPSI erschafft irgenwelche Kunstwerke oder interpretiert dieselben irgendwie neu. Völlig unbemerkt von der Weltöffentlichkeit entwickelte er als so genannter eigenbröterlischer Tüftler auch sein ganz spezielles Genre: Ingenieurskunst, inspiriert von nobelpreiswürdiger Physik:

Irgendwessen Feynman-Diagramm

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll es auch schon zu provovativen gemeinsamen künsterlichen Aktionen gekommen sein.

Es begab sich zu jener Zeit, als die Siedler auf ihrer Suche nach z-village den Sammelraum aufgestöbert hatten, der zu Zeiten der Altvorderen noch beliebter Treffpunkt der Bewohner von z-village gewesen war.

Dort trafen sie auf PaintBlog, der soeben seine (Per-)Mutation vollzogen hatte und noch geschwächt von den Anstrengungen mit fiebrigen Augen und schwacher Stimme die Permutation der Permutationen vor sich hin murmelte: "epsi", "epsi", "epsi", ...

Sie sahen auch, dass PaintBlog in seinem Fieberwahn mit bloßen Fingern ein mystisches Zeichen in die Wand des Sammelraums geritzt hatte

EPSI

und plötzlich begannen sie, die tiefe Bedeutung seiner Worte und auch des Zeichens zu verstehen. Epsi war einerseits die Aneinanderreihung der Anfangsbuchstaben ihrer Namen (Element, PaintBlog, Sammelraum und Irgendwer) doch andererseits, und das veranlaßte sie zu ungläubigem Staunen, war epsi auch eine Seite der wichtigsten Bestimmungsgleichung der Quantenmechanik:

HΨ = EΨ
(sprich: hapsi = epsi)

Das konnte bei 24 (!) möglichen Permutationen kein Zufall sein, zumal auch in dem mystischen von PaintBlog eingeritzten Zeichen (einem subversiven Ausdruck der EPSI-Kunst) sowohl ihre Anfangsbuchstaben als auch die quantenmechanische Wellenfunktion

Ψ

wiederzuerkennen war.

Daraufhin beschlossen sie, dieser aus der Bestimmungsgleichung folgenden Bestimmung zu folgen,  und ab nun gemeinsam ihren Weg und ihre Suche fortzusetzen. Nach der anderen Seite der Bestimmungsgleichung, nach z-village und überhaupt...

Der Seezwerg im Sammelraum

(Irgendwer. Erstellt: 2005-02-15. Tags: Z-village, Siedler, Geschichten, Seezwerg, Sammelraum, EPSI)

Es begab sich zu jener Zeit, als sich die Bewohner von z-village fast jeden Tag bedroht fühlten. Davor, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt, vor Gnomen und Trollen, vor den wütenden Elementen, vor irgendwem und überhaupt. Generell sind ja die Bewohner von Z-VILLAGE sehr ängstlich und scheu.

Und immer wenn sie sich fürchteten, kamen sie alle zusammen in ihren Sammelraum. Den hatten sie sich gemütlich und heimelig eingerichtet, und in der Gesellschaft der anderen Bewohner war die Angst sofort verflogen.

Dann erzählten sie sich Geschichten, tranken ein oder höchstens zwei Gläschen und bald war der Grund, warum sie sich im Sammelraum getroffen hatten, vergessen. Dann blieb ihnen nichts anderes übrig, als in ihre Häuschen, Hütten und Höhlen zurückzukehren.

Mehr über den Seezwerg im Sammelraum ...

Bis auf den Seezwerg, der der Ängstlichste von allen war. Der blieb ganz heimlich im Sammelraum zurück und suchte sich ein verstecktes Plätzchen, wo er sich sicher, wohl und geborgen fühlte.

Irgendwann hörten, die Bewohner von Z-VLLAGE auf, sich im Sammelraum zu treffen. Der Seezwerg soll sich aber immer noch dort befinden und sich ganz in seinem ELEMENT fühlen.

Er hat sicher nicht geglaubt, daß ihn irgendwer je im Sammelraum finden könnte. Aber da hat er sich wohl geirrt...

Es begab sich zu jener Zeit, als der Spin Dr. in z-village seine Fäden zog und scheinbar vergnügt und zufrieden nach seinem Gutdünken die Marionetten tanzen ließ.

Doch ganz unvermittelt und ohne sichtbaren äußeren Anlaß begann sich der Spin Dr. plötzlich höchst sonderbar zu benehmen. Er trieb sich in zwielichtiger Gesellschaft herum, nahm an zweifelhaften Versammlungen mit subversiven Elementen teil

Subversives Meeting

und frequentierte immer öfter den Sammelraum

Sammelraum

Schließlich graduierte er sogar zum "Master of Business Avoidance". Aber damit war der Gipfel der Sonderlichkeit lange noch nicht erreicht. Der Spin Dr. begann übermütig hochprozentige Destillate in Wassermelonen zu füllen

Melone

und irgendwem zu kredenzen.

Schließlich meinte er, er sei jetzt "Paintblog" und begann in Permutationen von "EPSI" zu sprechen: "SEPI", "SIPE",... Dabei schien all diesen Permutationen ein "P" abhanden gekommen zu sein: Sollte es nicht "PEPSI", "SEPPI" und "SIPPE" heißen?

Und während er noch über die wahrhaft vollkommenen Permutation philosophierte, löste sich der Spin Dr. vollständig im Paintblog auf, und wurde damit unwiederruflich und unumkehrbar ein Mitglied der Menge aller Mengen, die sich selbst als Element enthalten.

Damit war die (Per)Mutation so schnell beendet, wie sie begonnen hatte. Aber gleich einem Schmetterling wandelte sich dabei das äußere Erscheinungsbild des Spin DRs.

Vorher

zum wunderschönen Gesamtkunstwerk des Paintblogs.

Irgendwer, z-village, Pannonien. Kontakt und Impressum