Alle Seiten zum Schlagwort 'Arbeit'. angezeigt.

Das Ende einer Odyssee

(Irgendwer. Erstellt: 2012-12-12. Tags: Abenteuer, Arbeit, Geschichten, Irgendwer, Odyssee, Panik, Stress)

Es war an jenem späten Abend des 12. Dezember 2012 als Irgendwer von einer langen und beschwerlichen Odyssee zurückkehrte, auf die er sich auf seiner rastlosen Suche nach z-village begeben hatte.

Lange hatte man nichts von Irgendwem gehört und viele hatten die Hoffnung auf seine Rückkehr schon aufgegeben, als er völlig unvermittelt in die Runde der Siedler trat, die sich zum Abendessen und Geschichtenerzählen um das Lagerfeuer versammelt hatten.

Rückkehr

Herzlich war die Begrüßung und groß die Wiedersehensfreude, noch größer aber war die Neugier auf die Abenteuer, die Irgendwer erlebt hatte. Und nach einer ersten Stärkung tat Irgendwer nichts lieber, als zu erzählen.

So manch reißenden Fluss musste irgendwer durchqueren ...

Reißender Fluß

Schier unüberwindbare, felsige Gebirge musste Irgendwer erklimmen.

Gebirge

In dieser dunklen Höhle suchte Irgendwer Zuflucht:

Höhle

So mancher Kampf musste mit wilden, furchterregenden Kreaturen ausgefochten werden.

Kreaturen

Schwere Unwetter brachen über irgendwen herein:

Unwetter

Im Schneechaos gefangen: Unglaubliche Massen an Schnee verhinderten den Start des Fluggerätes, das irgendwen zurückbringen sollte.

Irgendein Flugzeug

Irgendwer erzählte eine Geschichte unglaublicher und spannender als die andere. Bis im Morgengrauen die Müdigkeit endgültig über die Neugier gesiegt hatte, und auch der letzte Siedler eingeschlafen war.

Kunst der so genannten Arbeit

(Irgendwer. Erstellt: 2005-10-02. Tags: Kunst, Arbeit, Gekritzel, Helden)

Work-Art ist eine Kunstrichtung, die sich automatisch aus den vielseitigen Aspekten der Arbeitswelt ergibt. Typisch ist die Zufälligkeit, mit der die Kunstwerke entstehen. War ein unauffälliges Ding gerade noch Gegenstand eines normalen handwerklichen Schaffensprozesses, entpuppt es sich in den Augen des Betrachters plötzlich als einzigartiges Kunstwerk.

Der Versuch, komplizierte Zusammenhänge in einem Diagramm übersichtlich darzustellen ließ dieses Kunstwerk entstehen, auch bekannt als Lou's Bubbles.

In der Tradition der alten niederländischen Meister schuf Lou V. ein einzigartiges Werk mit einer tiefen Botschaft. Erst nach langem und intensiven Studium der vielfach verschachtelten "Bubbles", der systematisch ausgeführten Verbindungslinien und der feinen Schriftzüge offenbart sich die volle Bedeutung.

Ja, das ist eine Botschaft in einer fremden Sprache, die mangels anderer Postillen in derselben Sprache doch Teil der 'Deutschen' Website ist. Google - verzeihe den Siedlern!!

PFU - An Exceptional Meeting

(Irgendwer. Erstellt: 2005-10-02. Tags: Abenteuer, Arbeit, Helden, Rituale, Versammlungen)

Once upon a time somebody joined an exceptional group of people, which had the exeptional name "PFU" and regularly met at exceptional locations to discuss exceptional topics in an exceptional way.

They were very shy and hid from the public during their conventions. In order not to be disturbed they usually started their meetings after dawn and chose hidden locations like a lonesome vineyard somewhere in the countryside. Some of them even did show up in disguise in order not to be recognised.

They usually met to work (hard) and in order to do so they needed to strengthen themselves. So both the dinner and the drinks, which they consumed were as exceptional as themselves.

The menu of an exceptional PFU dinner. The wine list of an exceptional PFU dinner.

They were so committed to their work and their duties, that they even could not stop working during dinner. This picture shows a member of their group (a so called "Pfupy") heavily studying a "White Paper".

Since they were so occupied and lost in their work (and the dinner), they did not recognize, that somebody was taking photos of their meeting and accurately documenting each of their actions.

The full documentation can be found here.

Irgendwer, z-village, Pannonien. Kontakt und Impressum